Das Leben ist kein Ponyhof

Das Leben ist kein Ponyhof

14,00 EUR
exkl. 5 % MwSt. zzgl. Versandkosten

wenige Artikel verfügbar

Art.Nr.: 978-3-928387-95-8


Details

Eigentlich ist das Leben schön, Sarah. Es gibt süße, dunkel-klebrige
Zuckercreme aus dem Glas, unwichtige Serien mit Suchtfaktor, die einen prima von der Arbeit ablenken können, Elefanten mit musikalischem Künstlerseelchen, giftige Pilze, die auch mal nett sein können, Ponys mit dunkler Vergangenheit und die abgeschnittenen Haare, die ohne dich und deiner neuen Frisur viel cooler aussehen und auch cooler sind als du. Ach ja, und jeder einzelne ist natürlich ein Klugscheisser und du lebst mit ihnen allen unter einem Dach, in einer WG. Was sagst du da, Sarah? Das Leben ist kein Ponyhof...? Nun stell dich mal nicht so an...

Sarah Burrinis Ponyhof-WG ist ganz klar ein semi-auto-biografischer
Comicstrip. Welcher Teil semi ist dürfte wohl ziemlich schnell klar sein,
das mit dem auto erfährt der Leser an den Stellen, die ihm aus dem eigenen
Leben oder dem Leben der anderen bekannt vorkommen könnten. Die anderen in diesem Fall sind der Miles Davis verehrende Elefant N'Gumbe, der selbstgefällige El Pilzo (ein Pilz aus Mittelamerika, klar) und das
> schweigsame mit dunkler Vergangenheit behaftete Pony Butterblume. Oder
> haben wir da mit semi und auto jetzt gerade etwas verwechselt? Egal, Realität und Wahnsinn liegen auch im echten Leben so nah beieinander, dass sie locker als WG Mitbewohner bezeichnet werden dürfen. Man darf sich halt von Beidem nicht kleinkriegen lassen. Das Leben ist nunmal kein Ponyhof.

Fantasievoll und gespickt mit Querverweisen auf Popkultur und Nerdtümer erzählt Sarah Burrini vom ganz typischen Leben einer Comiczeichnerin. Dass eine solche mit einem Pilz, einem Elefanten und einem Pony zusammenwohnt ist ganz normal. Schließlich hausen diese Figuren in irgendeiner Art und Weise in der Autorin...